AGB´s

1. Vertragsgegenstand

Der Dienstleister verpflichtet sich, die ihm übertragenen Aufgaben bzw. Leistungen gewissenhaft auszuführen und alles zu tun, was zu einer ordnungsgemäßen Hausmeisterei notwendig ist, sowie die Interessen des Auftraggebers zu wahren und zu vertreten.

Im Rahmen vertraglicher Neben- und Treuepflichten hat der Dienstleister bei besonderen Bedarfs- bzw. Not- und Eilfällen auch nicht ausdrücklich erwähnte Aufgaben auszuführen.

Er hat den Auftraggeber über alle erforderlichen Maßnahmen zur Pflege und Erhaltung des Objektes zu informieren und sämtliche Maßnahmen zu treffen, die zur Abwendung unmittelbar drohender Gefahr notwendig sind.

 

2. Vertragszeitraum

Der Dienstleistungsvertrag beginnt wie in der Auftragsbestätigung vereinbart für unbestimmte Zeit.

Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate zum Monatsende.

 

3. Aufgabenbereich

3.1 Dienstleistungen monatlich im und am Objekt:

  • Der Dienstleister ist Ansprechpartner für alle Mieter und ist befugt, auf die Einhaltung der Hausordnung zu achten und bei verstoß dem Eigentümer/Hausverwaltung zu melden.

  • Der Dienstleister übernimmt die in der Auftragsbestätigung vereinbarten Aufgaben.

3.2 Überwachung der Immobilie:

  • Der Dienstleister kontrolliert den Gesamtzustand der Immobilie und beauftragt wenn erforderlich mit Rücksprache des Eigentümers Handwerker und überwacht diese.

  • Bei unvorhergesehenen Vorkommnissen wie Wasser oder Feuer wird umgehend gehandelt um weitere Schäden an der Immobilie zu vermeiden und unmittelbar dem Eigentümer mitgeteilt.

4. Vergütung

  • 4.1 Der monatliche Betrag für Dienstleistungen wird zum Monatsende fällig.

  • 4.2 Stundensatz für die nicht im Auftrag aufgeführten Tätigkeiten beträgt 36,50 / Std.

  • 4.3 Notdienst außerhalb der Geschäftszeiten werden mit 25% Aufschlag berechnet

5 Fälligkeit der Vergütung:

  • 5.1 Die Vergütung ist gemäß der Leistung der Dienste zu entrichten.

  • 5.2 Die jeweilige Pauschalen pro Monat werden zum Monatsende in Rechnung gestellt.

  • 5.3 Handwerkerrechnungen sind sofort ohne Abzug zahlbar (VOB DIN 1961)

6. Kündigung

  • 6.1 Die Kündigung des Vertrags bedarf der Schriftform.

  • 6.2 Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossene.

  • 6.3 Hausmeistervertrag kann nur unter Einhaltung der Kündigungsfrist ordentlich gekündigt werden.

  • 6.4 Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate zum Quartalsende.

7. Arbeitszeit des Dienstleisters

  • 7.1. Der Dienstleister ist berechtigt, seine Arbeitszeit nach eigenem Ermessen einzuteilen.

  • 7.2. Der Dienstleister kann jedoch nur von Montag - Donnertag von 8:00 Uhr - 17:00 Uhr und Freitag von 8:00 Uhr - 15:00 Uhr tätig werden. (Betrifft nicht den vertraglichen Winter- oder Notdienst)

  • 7.3. Werden andere als vorgenannten Arbeitszeiten erwünscht, muss der Auftraggeber dieses dem Dienstleister schriftlich anzeigen. Rechtsanspruch besteht jedoch nur bei einvernehmlicher Absprache.

8. Haftung des Dienstleisters

  • 8.1 Der Auftragnehmer haftet für Schäden die von ihm bzw. seinen Mitarbeitern bei der Ausführung der vertraglich vereinbarten Leistungen entstehen und schuldhaft verursacht wurden. (Betrifft nicht den vertraglichen Winterdienst)

9. Vertragsänderungen

  • 9.1 Änderungen dieses Vertrages sind nur wirksam, wenn sie schriftlich abgefasst und von beiden Parteien unterschrieben sind. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit dieses Vertrages im Übrigen nicht berührt.

 

 

Den Auftragsbestätigungen liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Dienstleisters zu Grunde und wurden somit vom Auftraggeber über unsere Webseite gelesen und akzeptiert.


Anrufen

E-Mail